Gänseessen

Anlässlich des Martinstages trafen sich die Rotarier im Henneberger Haus zum traditionellen Gänseessen. Unser Nachbarclub Schmalkalden war mit 12 Personen unserer Einladung gefolgt. Präsident Riemschneider begrüßte die zahlreichen Mitglieder des RC Meiningen, die Freunde aus Schmalkalden mit Präsidentin Liebetrau und als besonderen Gast den Rotarier N. Perren vom schottischen Distrikt 1010 des eclub der Flying Rotarians. Mit dem geschichtlichen Abriss zum Heiligen Martin der seinen Mantel mit Bedürftigen geteilt, durch die Gänse entdeckt und schließlich zum Bischof von Thur gekürt wurde spannte er den Bogen zu uns Rotariern, die mit ihrem diesjährigen Motto "Serve to change lives" auch heute mit ihrem rotarischen Engagement ähnlich wie der Heilige Martin die Not in der Welt lindern und das Leben für die Bedürftigen besser machen wollen.

Dann ergriff die Präsidentin Frd. Liebetrau das Wort und bedankte sich für die Einladung zum Gänseessen, das seit vielen Jahren schon auf der Agenda der Schmalkalder stände. Und so erging auch die Gegeneinladung zum dort ebenso traditionellen Heringsessen in der Fastenzeit, das die Meininger sicher wieder gerne besuchen werden. 

Und dann kam sie - die Gans. Vor den Augen der Gäste wurde die erste Gans fachgerecht zerlegt. Nach einem ausgezeichneten Mahl war danach Raum für viele Gespräche und Vertiefung der rotarischen Freundschaft. Herzlichen Dank allen Mitarbeitern des Henneberger Hauses, die unser Event wieder zu einem Erlebnis gemacht haben.