Intercity-Meeting 2022 - 30 Jahre Rotary Club Meiningen

Am 15.06.2022 war es endlich wieder soweit - unser IntercityMeeting konnte nach Zwangspause im Jahr 2020 wieder stattfinden. Zudem durfte unser Club in diesem Jahr sein 30-jähriges Bestehen feiern. Und so waren die Organisatoren alle gespannt auf die Anmeldungen und ob denn auch alles wie gewünscht gelingen würde.

Planmäßig trafen am Mittwoch die Gäste auch aus vielen Teilen unseres Distrikts ein. Wir durften Rotarier aus 14 Rotary Clubs begrüßen. Und natürlich ließ es sich unser Gründungsclub nicht nehmen, zu dieser besonderen Veranstaltung seine Vertreter zu entsenden.

Und so begrüßte unser Präsident Holger Riemschneider nach einem kurzen Sektempfang unsere Governorin Daniel Singer, Past-Governor Bernhard Fischenich, die Freunde Hartmann und Diem unseres Gründungsclubs Hanau-Maintal, einige Präsidenten und Präsidentinnen aus dem ganzen Distrikt und - last but not least- den Bürgermeister der Stadt Meiningen, Fabian Giesder.

 

Unsere Governorin eröffnete dann den Glückwunschreigen zum Geburtstag unseres Clubs. Sie freute sich besonders über die Anzahl der unterschiedlichen Clubs - ein echtes IntercityMeeting, wie sie dazu meinte. In einem kurzen Rückblick lobte sie die unterschiedlichen Projekte des Clubs, einerseits in der Stadt und Region Meiningen, aber auch international, wie z.b. in Namibia die Schule in Rehoboth. Unser Präsident Riemschneider übergab sodann unsere frisch erstellte Chronik - 30 Jahre RC Meiningen - an Daniela Singer. 

Und mit der Übergabe war auch schon auf den nächsten Höhepunkt übergeleitet. Unsere Governorin bat unseren Frd. Fritz Steigerwald nach vorne, um ihn mit dem Paul Harris Fellow mit einem Saphir zu ehren. Frd. Steigerwald hatte freiwillig die Aufgabe übernommen, die Chronik für unseren Club zu erstellen. Viele Stunden durchforstete er alte Berichte und Protokolle. Aber auch die Aussagen der Gründer und Gründungsmitglieder fanden Eingang in sein Werk. Insgesamt ein tolles Ergebnis der vielen Zeit, die er dafür geopfert hat.

Dann war unser Bürgermeister Fabian Giesder an der Reihe. Zuerst übermittelte er die besten Grüße unserer Landrätin Peggy Greiser, die zum Termin leider kurzfristig verhindert war. Nach Glückwünschen zum Jubiläum lobte er die gemeinnützige Arbeit unseres Clubs und bedankte sich herzlich auch für unsere Hilfe im Rahmen der Spendenaktion für die urkainischen Flüchtlinge.

Mit dem Vertreter unseres Gründungsclub Hanau-Maintal wurden dann die Glückwünsche beendet. Frd. Hartmann erinnerte an die großen Hindernisse Anfang 1990 und die vielen Beschwernisse, die die Gründung aufgrund der Entfernung und schlechten Straßenverbindung mit sich brachte. Umso erfreuter zeigte er sich über die Entwicklung des Clubs. Besonders erinnerte er an die zur Tradition gewordene Grenzwanderung mit den Mitgliedern aus den alten und neuen Bundesländern, an der jedes Jahr auch der Mutterclub aus Hanau-Maintal teilnimmt.

Danach erhielt das Wort der Hausherr und Intendant des Staatstheaters Meiningen, um die Gäste in die abendliche Vorstellung der Zauberflöte einzuführen, die unter der Regie von Achim Freyer entstanden ist. 

Der Intendant betonte aber auch die wichtige Arbeit von Theater für Gesellschaft und Jugend. Und so war es unserem Präsidenten Holger Riemschneider eine besondere Freude, in Zusammenhang mit unserer Veranstaltung einen Scheck in Höhe von 3.000,00 € für die Mitfinanzierung der "Schultheatertage 2022" an die für die Organisation zuständige Mitarbeiterin Frau Giller zu übergeben.

Nach gemeinsamen Essen und vielen Gesprächen konnten wir dann alle die Neuinszenierung der Zauberflöte von Wolfgang Amadeus Mozart genießen.

Besonderer Dank an dieser Stelle an das Staatstheater Meiningen, allen Mitarbeitern und dem Catering rund um Swen Kiel.


Intercity-Meeting 2020

Das geplante Intercitymeeting im Meininger Staatstheater wurde aufgrund der derzeitigen Situation abgesagt. Der Ersatztermin ist noch nicht bekannt. Wir bedauern diese Entscheidung und werden an dieser Stelle weiter informieren.


Intercity-Meeting

Am 13. Juni 2018 war es wieder soweit - der RC Meiningen lud wieder ein zum traditionellen Intercitymeeting im Meininger Staatstheater. Rotarier aus Aschaffenburg und Weißenburg, aus Eisenach und Suhl, aus Rudolstadt und Schweinfurt, aus Sonneberg, Bad Salzungen und Schmalkalden, vom RC Obermain und aus Detmold fanden sich im Meininger Theater ein.

Der RC Meiningen veranstaltet dieses besondere Ereignis mit dem Besuch einer Generalprobe des Meininger Ensembles seit seiner Gründung im Jahr 1992 im zweijährigen Rhythmus.

Besonders freuten sich die Mitglieder des Meininger Clubs, dass auch Bürgermeister Fabian Giesder und Vize-Landrat Rolf Baumann als Vertreter aus der Politik dieser Veranstaltung beiwohnten. Als besonderen Gast durfte der Präsident Fritz Steigerwald außerdem den Governor des Distrikts Helmut Lanfermann willkommen heißen, dessen zu Ende gehendes Amtsjahr mit dem Besuch unseres Intercitymeetings beschlossen wurde. Rolf Baumann würdigte in seiner Begrüßungsrede das ehrenamtliche Engagement des RC Meiningen mit seinen vielfältigen Projekten in Meiningen aber auch international. Er bedankte sich besonders für unsere Hilfe im Kinderheim von Sri Lanka, das von einer Meiningerin betreut wird.

Fabian Giesder lobte die Tradition des RC Meiningen, die damit auch dazu beitrage, Meiningen über seine Grenzen hinaus bekannt zu machen und mit seinem einzigartigen Schatz des Theaters zu werben. Auch ihm war wichtig, das rotarische Engagement als wichtigen Eckpfeiler in Meiningen mit seinem Grußwort zu würdigen.

Dann war es an unserem Governor Helmut Lanfermann, noch einige Worte über den Club, seine Aktivitäten und dem Beitrag der rotarischen Institution lokal und auf der ganzen Welt zu verlieren. Die Bedeutung von Rotary für die Weltgemeinschaft macht die seit Jahrzehnten laufende Kampagne zur Ausrottung der Kinderlähmung deutlich. Für Helmut Lanfermann war es dann eine besondere Freude, unseren Präsidenten Fritz Steigerwald mit der besonderen Auszeichnung für seine Verdienste mit dem Paul Harris Fellow zu ehren.

Das Intercity-Meeting war dann der Platz für ein besonderes Ereignis. Seit einem Jahr stehen die Clubs RC Detmold-Blomberg und der RC Meiningen in engem Kontakt. Diverse Besuche in Detmold wie auch in Meiningen ließ bei den Mitgliedern den Entschluss reifen, gemeinsam eine Partnerschaft zu vereinbaren, um die rotarische Freundschaft zwischen den beiden Clubs besonders zu pflegen. Dies wurde durch Unterzeichnung einer Partnerschaftsurkunde durch Präsident Rolf-Ulrich Dieckhoff vom RC Detmold-Blomberg und Präsident Steigerwald vom RC Meiningen besiegelt. Nun ist es an den Mitgliedern der beiden Clubs, diese Partnerschaft mit Leben zu füllen.

Danach führt uns der Regisseur Lars Wernecke in die Oper "Die Piraten von Penzance" ein, die die Anwesenden nach einem opulenten Buffet des Theaterrestaurants besuchen durften.

Die Veranstaltung war wieder ein großer Erfolg und wir dürfen uns heute schon auf die Neuauflage in 2020 freuen. (Alle Bilder im internen Bereich)