Unterstützung des ambulanten Kinderhospiz Meiningen

Wie in den vergangenen Jahren lud die Schreinerei Licht zum Adventsmarkt am 23.11.2019 nach Bettenhausen ein.

Neben den handwerklichen Schaustücken wurden die zahlreichen Besucher wieder mit Kaffee und Kuchen verwöhnt. Frau Andrea Licht dankt an dieser Stelle allen Helferinnen und Helfern, die mit ihrer Tatkraft zum Erfolg beigetragen haben.

Der Erlös sollte auch dieses Jahr wieder einer Einrichtung für Kinder zu Gute kommen.

So nahm Frau Licht Kontakt zu Frau Cagnetta Stephan, der Koordinatorin des ambulanten Kinder- und Jugendhospizes in Meiningen, auf.

Die Einrichtung kümmert sich mit ausgebildetem, ehrenamtlich tätigem Personal um die betroffenen Familien und begleitet diese während der Erkrankung und darüber hinaus. Insbesondere die Ausbildung und Fortbildung des ehrenamtlichen Personals bedarf finanzieller Unterstützung.

Gemeinsam mit Jasmin Kuchar von der Flessabank und Peter Edelmann vom Rotary Club Meiningen konnte Frau Licht am 16.12.2019 an Frau Stephan einen Scheck in Höhe von 1000,00 € übergeben, der sich aus dem Erlös des Kuchenbasars in Höhe von 600,00 €, einer Spende des RC Meiningen in Höhe von 250,00 € und der Aufstockung auf 1000,00 € durch die Flessabank zusammensetzt.

Frau Stephan bedankte sich herzlich für die großzügige Spende zur Unterstützung der Arbeit des Kinder- und Jugendhospizes in Meiningen.

Ambulantes Kinderhospiz in Meiningen

Unter der Trägerschaft des Sozialwerkes wurde in 2017 das "Ambulante Kinder- und Jugendhospiz" in Meiningen gegründet. Herr Müller schilderte uns in einem Meeting die vielfältigen Aufgaben der Einrichtung, die insbesondere auf die Betreuung der betroffenen Eltern und Geschwisterkinder zielt.

Hospiz, im Mittelalter noch Herbergen für Pilger, die insbesondere Kranken und Sterbenden offenstanden und Schutz, Fürsorge und Beistand boten, helfen heute Familien mit lebensverkürzend erkrankten Kindern und Jugendlichen. Diese wichtigen Aufgaben lassen sich nur durch zusätzliche finanzielle Mittel erfüllen. Deshalb freute sich unsere Vizepräsidenten, am 17.06.2019 Herrn Müller einen Scheck über 750,00 € zur Unterstützung der teilweise ehrenamtlichen Arbeit übergeben zu dürfen.

Kinderhospiz Tambach-Dietharz 2018

Wie in den Vorjahren veranstaltete die Schreinerei Licht in Bettenhausen ihren vorweihnachtlichen Markt mit Bewirtung der Gäste mit Kaffee und Kuchen. Der Erlös in Höhe von 630,00 € kommt wieder der Unterstützung des Kinderhospizes zu Gute. Auch wir fanden uns bereit, das Hospiz zu unterstützen und so steuerte der Rotary Club Meiningen einen Betrag von 270,00 € bei. Die Flessabank erhöhte den Betrag dann auf gesamt 1.000,00 €. Die Übergabe an den Vertreter des Kinderhospizes Herrn Matthias Münch wurde unter dem Weihnachtsbaum der Flessabank in deren Geschäftsräumen vollzogen.

Das Kinderhospiz ist Anlaufpunkt für Familien aus ganz Deutschland. Als "Herberge des Lebens" wird sie von den betroffenen Familien angenommen. Aktuell saniert das Hospiz ein auf dem Grundstück befindliches Gästehaus, um den begleitenden Eltern die Möglichkeit zu geben, in der Nähe ihrer Kinder zu sein.

Ambulantes Kinderhospiz Meiningen

Die Arbeit des Hospizes wurde 2018 mit 500,00 € gefördert.

Hospize waren im Mittelalter Herbergen für Pilger auf dem Weg. Sie standen allen Menschen insbesondere Kranken und Sterbenden offen. Sie boten Schutz, Fürsorge und Beistand.

Der ambulante Kinderhospiz- und Familienbegleitdienst knüpft an diese Tradition an, indem er Familien mit lebensverkürzend erkrankten Kindern und Jugendlichen während der gesamten Zeit der Erkrankung und darüber hinaus begleitet.

Das Sozialwerk Meiningen dankte für die Unterstützung.

Unterstützung Kinderhospiz auch 2017

Zum 19. Mal veranstaltete die Schreinerei Licht in Bettenhausen den schon traditionellen Kunstahandwerkermarkt am 25.11.2017. Unter Mitwirkung von 20 weiteren Handwerkern aus der Region wie Drechsler, Schnitzer, Korbflechter, Töpfer, Glasbläser, Filzer, Kürschner, Florisitk, Bäcker, Fleischer, Ziegenkäserei, Kräuter, Creme und Marmeladen stimmten sich die Besucher auf die Weihnachtszeit ein. Für die Kleinen gab es Mal- und Bastelstationen mit der Möglichkeit, ein eigenes Plüschtier anzufertigen.

Am Nachmittag wurde ein Kaffee- und Kuchenbasar zu Gunsten des Kinderhospizes Tambach-Dietharz veranstaltet. 

Der komplette Erlös wurde von der Schreinerei Licht auf 600,00 € aufgestockt. Unter Beteiligung der Flessabank und dem Rotary Club Meiningen konnte Herrn Matthias Münch vom Kinderhospiz eine Gesamtspende in Höhe von 1000,00 € in den Räumen der Flessabank Meiningen übergeben werden.

Bereits im August hatte der Rotary Club das Kinderhospiz mit einer Spende in Höhe von 500,00 € unterstützt, so dass in 2017 gesamt 1.500,00 € an die Einrichtung übergeben werden konnten. 

 

Herr Münch betonte die Notwendigkeit der Spendenbereitschaft für das Kinderhospiz. Ob Investitionsvorhaben oder laufender Betrieb – bestehende Finanzierungslücken können nur über Spenden geschlossen werden und sichern die Fortführung der Einrichtung.

Hilfe dort, wo sie auch ankommt

Das Kinder- und Jugendhospiz Mitteldeutschland in Tambach-Dietharz gibt es seit 2011. Viele Gäste hat die Einrichtung zwischenzeitlich begleiten dürfen, immer jedoch ist die Finanzierung ein zentrales Problem. Laufende Betriebs- und Personalkosten werden nur zu 45% durch die Krankenkassen refinanziert. Der übrige Teil wird durch jährliche Spenden sichergestellt. Insbesondere Pflege und Betreuung der betroffenen Familien durch Therapeuten und Fachkräfte müssen aus den Spenden finanziert werden.

Seit einigen Jahren spendet auch die Schreinerei Licht aus Bettenhausen für diese notwendige Einrichtung. Wie in den Vorjahren auch beteiligte sich der RC Meiningen mit 250,00 € an der Spende der Schreinerei Licht in Höhe von 600,00 € aus dem Erlös des diesjährigen Adventsmarkts. Der Betrag wurde vom BANKHAUS MAX FLESSA KG in Meiningen auf 1.000,00 € aufgestockt.